Allgemein

VerkORKt- Orks auf fantastischen Abwegen

ine Anthologie-Ausschreibung über Orks?
Du nimmst einen Schluck von deinem Kaffee und starrst auf die leere Seite vor dir. Du willst einen Beitrag einreichen, dich und dein Können beweisen. Aber Orks? Waren das nicht die Bösen bei Herr der Ringe?, versuchst du dich zu erinnern.
“Kann ich dir noch etwas bringen?”, fragt eine freundliche Stimme hinter dir.
Es ist der Kellner, der dir vorhin auch schon deinen Kaffee gebracht hat. Du willst schon verneinen, als du ihm zum ersten Mal eines Blickes würdigst.
Er ist groß, hat breite Schultern und rote Haare, die er geordnet in einem Zopf trägt. Seine Haut ist grün und spätestens an seinen Hauern erkennst du, dass er tatsächlich kein Mensch ist.
“Du bist doch ein Ork, oder?”, fragst du ihn.
“Na wie ein Elf sehe ich wohl nicht aus”, antwortet er dir grinsend.
“Ich will da eine Kurzgeschichte schreiben, für eine Anthologie”, erklärst du ihm.
“Die von Littera Magia? Ich kenne die Verlegerin. Sie ist auch ein Ork. Ich glaube sie ist vom Warsong-Clan”, antwortet er und setzt sich zu dir an den Tisch. “Es ist gerade nicht viel los. Bis der nächste Gast kommt, kann ich dir gerne ein paar Tipps geben”, bietet dein Kellner dir an.
“Was für eine Geschichte muss ich schreiben, damit sie meine Geschichte mag?”, fragst du und fühlst dich ein wenig schlecht dabei.
“Nun, Martina mag alle Orks. Egal ob gut oder böse, freundlich oder grantig. Krieger, Schamanen oder einfache Berufe wie der meinige. Sie ist da sehr flexibel. Hauptsache Ork, würde ich sagen.“
Du trinkst deinen Kaffee aus und unterhältst dich noch ein wenig mit dem Kellner. Die Zeit vergeht so schnell, dass du gar keine Zeit hast, um an deiner Kurzgeschichte zu schreiben, jedoch hast du viele neue Ideen.
“Vielen Dank. Ich werde dir meine Kurzgeschichte zeigen, wenn ich fertig bin”, versprichst du ihm und entschließt dich, dass du das Ork-Café in Zukunft öfter besuchen wirst.

Zusammenfassung

Thema: Orks

Erklärung: Ein Ork (oder mehrere) müssen in der Geschichte eine zentrale Rolle spielen

Genre: Frei wählbar

Textform: Prosa

Zielgruppe: Erwachsene

Länge: Maximal 10.000 Wörter

Was wir nicht suchen
Geschichten, die sich an Kinder richten (Kinderbücher)
Non-Fiction
Lyrik / Gedichte / Theaterstücke / Drehbücher
Klimawandel, Corona-Viren, Pandemien, ähnliche Themen
Gewalt an Tieren
Gore/Splatterpunk*
Rassismus (auch nicht in einem historischen Kontext)*
Rapefiction bzw sexuelle Gewalt
Sklaverei/Menschenhandel
Inzest
* Uns ist klar, dass diese Themen sehr Ork-Spezifisch sein können.
Ein gewisser Grad an Gewalt wird natürlich erwartet. Ebenso eine mögliche Animosität zwischen Orks und anderen Völkern. Diese sollte jedoch nicht den Plot komplett ersetzen/einnehmen.

Die Bewerbung


Deadline: 12.12.2022

Schicke deine Bewerbung an manuskripte@tinytusk.net unter dem Betreff »VerkORKt«.
Enthalten sein sollte deine Kurzgeschichte als .doc oder .pdf sowie eine Kurzvita. (Sollte keine Vita vorhanden sein, ist das in Ordnung. Bitte stell dich in deiner Email kurz vor)
Content Notes (falls notwendig)
Möchtest du Feedback zu deiner Kurzgeschichte, wenn sie nicht in die Anthologie aufgenommen wird?

Der Ablauf

Die Auswertung wird je nach Anzahl der Einsendungen 1 ‒ 2 Monate in Anspruch nehmen.
Ein genauer Veröffentlichungstermin/Zeitplan ist noch nicht bekannt.

Autor*innen erhalten drei Belegexemplare
Geplant ist eine limitierte Print-Auflage. (max. 250 Bücher-richtet sich nach der Anzahl an Vorbestellungen)
Für diese erhalten die teilnehmenden Autor*innen einen Fixbetrag, der zwischen 20 und 50 € liegen wird.
Da die Situation des Verlages momentan sehr ungewiss ist, wird diese Anthologie vielleicht unsere letzte Veröffentlichung. Eine Veröffentlichung als Ebook ist daher ungewiss.
Zusätzliches
Fragen können jederzeit gestellt werden.
Romance als Genre ist erwünscht, aber kein Muss.
Own Voices Schreibende müssen sich nicht selbst outen.
Unser Verlag ist ein sicherer Ort für LGBT+ Autor*innen.
Uns ist wichtig, dass sich alle wohlfühlen können. Diskriminierendes Verhalten wird nicht geduldet.
Solltest du mit bestimmten (Neo-)Pronomen angesprochen werden wollen, kannst du das in deiner Bewerbung hinterlegen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.